Wer bin ich??

Naturflüsterin, Geschichtenerzählerin, Gesundheitspraktikerin, Teetrinkerin, Frau und Mutter von zwei erwachsenen Kindern,
Oma von zauberhaften Zwillingen, Leserin, vegetarische Köchin,
Wanderin in den Naturwelten, Naturbastlerin, Natur–Krippenarchitektin, Ringelstrumpfhosenträgerin, Sternenlauscherin, Rotweintrinkerin, Disneyliebhaberin, Erdmännchen-Fan, Fahrradfahrerin, Sudokolöserin, Café-Besucherin, Sternzeichen Jungfrau und Naturteilnehmerin.

Ich liebe lange genussvolle Spaziergänge, die bei meinen Freunden/innen als neue Sportart „Extrem-Schlendering" bekannt sind. Vor allem in der Langsamkeit lassen sich „wesentliche Dinge" entdecken, die bei Eile übersehen werden.

Gerne besuche ich Bäume, die schon in der Literatur namentlich erwähnt werden und von historischer Bedeutung sind, z.B. die Ivenacker Eichen in Mecklenburg Vorpommern, Bruchhauser Steine im Sauerland, Teufelsschlucht in der Eifel, besondere Orte eben. Tief verbunden fühle ich mich mit Plätzen in unseren heimischen Wäldern. Ich schätze sie besonders, denn sie haben für mich eine oft persönliche Geschichte und eine besondere Kraft.

Hier erlebe ich in der Stille und Meditation meine eigenen Naturerfahrungen:
Höre dem Lied des Ortes zu.
Führe Innerviews - innere Interviews, mit dem Geist des Ortes.
Geselle mich zum „STAMMtisch" der Bäume und Wesen.
Spüre, dass ich die gleichen Wurzeln habe – ich nehme am Naturgeschehen teil.

Die Natur fordert von mir nichts.
Ich erlebe Frieden und Harmonie mit ihr und mit mir selbst.
Es macht mich dankbar und neugierig; kindliche Freude und Abenteuerlust sind meine stetigen Begleiter.
So schenkt mir die Natur Kraft, Ausgeglichenheit und Mut für den Alltag.

Das Gedicht von Hermann Löns begleitet mich schon seit meiner frühen Kindheit. Fasziniert von diesen Versen, drücken sie doch genau das aus, was ich in der Natur erlebe.

Höret
Es gibt nichts Totes auf der Welt,
hat alles sein´ Verstand,
es lebt das öde Felsenriff,
es lebt der dürre Strand.

Laß deine Augen offen sein,
geschlossen deinen Mund
und wandle still,
so werden dir geheime Dinge kund.

Dann weißt du, was der Rabe ruft
und was die Eule singt,
aus jedes Wesens Stimme
dir ein lieber Gruß erklingt.

Hermann Löns

 

Inspiriert bin ich von Erzählungen von:

Eileen Caddy, Mitbegründerin der Findhorn Gemeinschaft, Flower A.Newhause, Mystikerin, Diana Cooper, Schriftstellerin, Fred Hagender, Ethnobotaniker,
Wolf Dieter Storl, Ethnobotaniker, Clemens G. Arvay, österreichischer Biologe und Buchautor, Luisa Francia, Autorin Filmemacherin, Silke Schäfer, Astrologin der neuen Zeit und Buchautorin, Louise Huber, Leiterin des Astrologisch-Psychologischen Institut API Schweiz. Erich Fried, Hermann Löns, Hermann Hesse, Johann Wolfgang von Goethe

 

Meine eigenen Erlebnisse in den verschiedenen Ausbildungen:

  • Zur Dipl. Aura–Soma Beraterin
  • Realesing – Ausbildung
  • Schüssler – Beraterin Ausbildung
  • Gesundheitspraktikerin im DGAM
  • Jahrelange Tätigkeit als PTA


Elke Knappstein im Gespräch